Kuivisto besiegt Hynne in Espoo – Coburn gewinnt Meilenrennen in Colorado

Beim Leichtathletik-Meeting im finnischen Espoo hat es eine Überraschung im 800m-Lauf der Frauen gegeben. Lokalmatadorin Sara Kuivisto setzte sich in einer Zeit von 2:03,46 Minuten hauchdünn gegen die favorisierte Norwegerin Hedda Hynne (2:03,54 Minuten) durch und markierte eine neue, deutliche europäische Jahresbestleistung über die kürzeste Mittelstrecke der Frauen. Bei den Männern, einem rein finnischen Rennen, wurde Joonas Rinne in einer Zeit von 1:49,16 Minuten seiner Favoritenrolle gerecht. Über die langen Distanzen gab es Siege durch Camilla Richardsson (16:20,87, 5.000m) und Jaako Piesanen (29:38,42, 10.000m).
In Grand Junction im US-Bundesstaat Colorado trat die Trainingsgruppe rund um der ehemaligen Hindernislauf-Weltmeisterin Emma Coburn in einem Meilenrennen gegeneinander an. Die Weltklasseathletin im 3.000m-Hindernislauf siegte in einer Zeit von 4:32,72 Minuten vor Marathonläuferin Laura Thweatt, die Jamaikanerin Aisha Praught kam auf Rang vier ins Ziel. Die 800m-Läufe im Rahmen eines Meetings im italienischen Ancona gingen an Simone Barontini (1:50,32) und Irene Baldessari (2:04,62). In Valencia gewann der Spanier Antonio Abadia ein 2.000m-Rennen in einer Zeit von 5:02,85 Minuten.