Heimsieg für Carina Schrempf in St. Pölten

© ÖLV / Alfred Nevsimal

Der sehnlichst erwartete Startschuss der Austrian Top Meeting Serie und der damit einhergehende Auftakt der österreichischen Leichtathletik-Saison mit dem aufgrund der Einschränkungen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie verbundenen Spätstart hat einige tolle Leistungen der heimischen Leichtathletinnen und Leichtathleten gebracht. Beim Hippolyt Meeting in St. Pölten glänzte am Samstag auch Mittelstreckenläuferin Carina Schrempf (Union St. Pölten), die den 800m-Lauf der Frauen gewann. Bei ihrem Heimspiel gelang der 25-Jährigen in einer Zeit von 2:06,37 Minuten ihre schnellste 800m-Zeit seit drei Jahren. Der geglückte Saisoneinstieg basiert auf eine gezielte und gute Vorbereitung und lässt für künftige Wettkämpfe einiges erwarten.
 

© ÖLV / Alfred Nevsimal
 

Sieg im Fotofinish

In der Hauptstadt Niederösterreichs galt die Lokalmatadorin in der Auseinandersetzung mit der Slowakin Iveta Putalova und der Tschechin Vendula Hlucha nicht unbedingt als Favoritin, brachte sich aber trotz eines schnellen Rennbeginns mit einer 62er-Startrunde in eine gute Position, um im Finale ein spannendes Duell mit Putalova auszufechten. 70 Meter lang duellierten sich die beiden entlang der Zielgerade Schulter an Schulter, am Ende hatte die Österreicherin die Nase in einer Zeit von 2:06,37 Minuten um den Mini-Unterschied von zwei Hundertstelsekunden vorne. „Für das erste Rennen war dieses harmonisch abgestimmte Feld genau das richtige für mich. Ich freue mich sehr über diesen Sieg. Ich wäre mit jeder Zeit unter 2:08 Minuten zufrieden gewesen“, sagte Schrempf nach dem gelungenen Saisondebüt.
Die zweite teilnehmende Österreicherin Nicole Prauchner (LC Neufurth) kam in einer Zeit von 2:26,91 Minuten ins Ziel. Für die 16-Jährige war dieses Rennens zu stark besetzt, um um vordere Positionen mitzukämpfen – sie durfte aber Luft bei einem Austrian Top Meeting schnuppern und wichtige Erfahrungen für die kommenden Jahre sammeln. Die Austrian Top Meeting Serie findet ihre Fortsetzung am 2. Juli in Eisenstadt.