Auftakt zur Austrian Top Meeting Serie am Samstag

Am kommenden Samstag geht im Olympiazentrum St. Pölten mit Beginn um 15:30 Uhr der Startschuss zur diesjährigen Austrian Top Meeting Serie über die Bühne und damit der verspätete für die österreichische Leichtathletik-Saison 2020. Beim von der Union St. Pölten durchgeführten Hippolyt Athletics Meeting werden etliche der fitten, führenden Leichtathletinnen und Leichtathleten Österreichs an den Start gehen, allerdings sind keine Zuschauer zugelassen.
Mit dem 800m-Lauf der Frauen steht auch eine Laufdisziplin auf dem Programm. Carina Schrempf (Union St. Pölten), die sich laut ÖLV-Vorschau in guter Form befindet, fordert die Tschechin Vendula Hlucha und die Slowakin Iveta Putalova. Mit Nicole Prauchner (LC Neufurth) und Anna Thaumiller (SG Schönau) sind zwei weitere österreichische Läuferinnen am Start. Der 800m-Lauf wird nach bewährtem Modus durchgeführt, alle sechs gemeldeten Läuferinnen haben sich einem COVID-19-Test unterzogen und sind bei negativem Resultat startberechtigt.
Die Austrian Top Meeting Serie 2020 umfasst binnen der nächsten fünf Wochen fünf Meetings in fünf verschiedenen Bundesländern: Eisenstadt (2.7.), Wien (11.7.), Graz (18.7) und Andorf (1.8.).
Österreichischer Leichtathletik-Verband