David Rudisha erneut verletzt

Der seit Jahren von der Wettkampfbühne verschollene, kenianische Mittelstreckenstar David Rudisha hat sich in seinem Bemühen Richtung Comeback im Training einen Knöchelbruch zugezogen. Der zweifache Olympiasieger war bei einem Geländelauf umgeknickt und hat in der Meinung, es würde sich nur um eine leichte Verletzung handeln, das Training fortgesetzt. Rudisha wurde bereits im Krankenhaus von Eldoret operiert. Gegenüber der kenianischen Tageszeitung „Daily Nation“ sagte er, die Operation sei gut verlaufen und er schaue bereits Richtung Zukunft. Der 31-Jährige muss voraussichtlich bis zu vier Monate mit Lauftraining aussetzen.