IOC und WHO pochen auf Förderung des Sports

In einer gemeinsamen Erklärung haben das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die politischen Entscheidungsinhaber auf der ganzen Welt dazu aufgerufen, die Rolle des Sports im Bemühen um bessere Gesundheit zu fördern. Die aktuelle Gesundheitskrise rund um COVID-19 zeige laut IOC-Präsident Thomas Bach sehr offensichtlich, wie wichtig Sport für die generelle Gesundheit ist. „Sport hilft den Menschen, gesund zu bleiben. Daher sollte jeder Mensch aktiv sein“, betont WHO-Generaldirektor Tedros Ghebreyesus, der aus diesen Gründen die Kollaboration zwischen dem IOC und der WHO untermalte.