Wolde und Chemtai gewinnen Halbmarathon in Den Haag

© NN CPC Loop Den Haag / Bart Hoogveld

© NN CPC Loop Den Haag / Bart Hoogveld
Der Äthiopier Dawit Wolde und die Kenianerin Joyline Chemutai haben am Sonntag den Halbmarathon in Den Haag gewonnen. Während Chemutai aus ihrer Favoritenrolle heraus einen klaren Sieg feierte und in einer Zeit von 1:09:44 Stunden die schnellste Siegerzeit seit 2011 produzierte, setzte sich Wolde gegen die Phalanx kenianischer Kontrahenten durch. Im dynamischen Endspurt hielt er die Siegerzeit knapp unter einer Stunde und feierte in einer Zeit von 59:58 Minuten eine persönliche Bestleistung. 2019 hatte sich der 28-Jährige voll auf die Marathon-Distanz konzentriert und beim Hong Kong Marathon, beim Prag Marathon und beim Frankfurt Marathon jeweils den zweiten Platz belegt.
 

Kenianer knapp geschlagen

In einem spannenden Schlussspurt mussten sich die Kenianer Kelvin Kiptum und Bernard Kimani nur um eine bzw. zwei Sekunden geschlagen geben. James Rungaru, Sieger 2018 und durch die Absage von 2019 de facto Titelverteidiger, musste sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben. Schnellster Europäer war Krystian Zalewski in einer guten Zeit von 1:02:41 Stunden. Der Pole soll am 19. April beim Vienna City Marathon an den Start gehen.
 

Neuenschwander mit Minimalziel

Chemutai verwies in einer Zeit von 1:09:44 Stunden die Polin Katarzyna Jankowska (1:11:32) und die Äthiopierin Zewdnesh Ayele (1:11:37 Stunden) auf die weiteren Plätze. Alle drei verzeichneten eine neue persönliche Bestleistung. Als beste Holländerin kam Jill Holterman auf Platz vier ins Ziel. Maja Neuenschwander blieb in einer Zeit von 1:14:42 Stunden zwar vier Minuten über ihrer Bestleistung, erreichte aber das Minimalziel: EM-Limit für Paris.
Rund 42.000 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich am Lauf-Wochenende in Den Haag, rund 10.000 finishten den Halbmarathon.
 
 

Ergebnisse NN CPC Loop Den Haag 2020

Männer
1. Dawit Wolde (ETH) 59:58 Minuten *
2. Kelvin Kiptum (KEN) 59:59 Minuten
3. Bernard Kimani (KEN) 1:00:00 Stunden *
4. Leonard Langat (KEN) 1:00:03 Stunden
5. Moses Koech (KEN) 1:00:10 Stunden
6. James Rungaru (KEN) 1:00:18 Stunden
7. Peter Kiprotich (KEN) 1:02:15 Stunden
8. Krystian Zalewski (POL) 1:02:41 Stunden
9. Elijah Kirwa (KEN) 1:02:47 Stunden *
10. Jamal Kiprono (KEN) 1:03:07 Stunden *
Frauen
1. Joyline Chemutai (KEN) 1:09:44 Stunden *
2. Katarzyna Jankowska (POL) 1:11:32 Stunden *
3. Zewdnesh Ayele (ETH) 1:11:37 Stunden **
4. Jill Holterman (NED) 1:11:41 Stunden *
5. Jacelyn Gruppen (NED) 1:12:39 Stunden *
6. Aleksandra Brzezinska (POL) 1:13:55 Stunden *
7. Laura Manninen (FIN) 1:14:01 Stunden *
8. Hanna Vandenbussche (BEL) 1:14:05 Stunden
9. Maja Neuenschwander (SUI) 1:14:42 Stunden
10. Rachel Klamer (NED) 1:14:54 Stunden *
 
* persönliche Bestleistung
** persönliche Bestleistung eingestellt
 
 
NN CPC Loop Den Haag