Los Angeles Marathon erstmals seit 2013 unter 2:10 Stunden

Bayelign Teshager aus Äthiopien hat den Los Angeles Marathon in einer Zeit von 2:08:27 Stunden gewonnen und damit die erste Siegerzeit beim Klassiker in der kalifornischen Metropole unter 2:10 Stunden seit sieben Jahren erzielt. Der 20-Jährige ließ die Kenianer John Langat, Wilson Chebet und Michael Chege hinter sich, die allesamt ebenfalls unter 2:10 Stunden blieben. Titelverteidiger Elisha Barno musste sich überraschend mit dem neunten Platz zufrieden geben. Siegerin bei den Frauen war die Kenianerin Margaret Muriuki, die sich in einer Zeit von 2:29:28 Stunden vor Almaz Negede aus Äthiopien und ihrer Landsfrau Jane Kibii durchsetzte.
Der Veranstalter entschied sich, die 35. Auflage des Los Angeles Marathon trotz der Ausbreitung des Coronavirus’ wie geplant durchzuführen. In Kalifornien gibt es so viele Infektionsfälle wie sonst nur im US-Bundesstaat Washington.
Los Angeles Marathon