Internationales Saison-Debüt für Büchel und Hoffmann

Die Schweizer 800m-Läuferinnen Selina Büchel und Lore Hoffmann starten am Sonntag beim Hallen-Meeting im französischen Metz erstmals im laufenden Kalenderjahr auf internationaler Bühne. Büchel, die am vergangenen Samstag einen 800m-Lauf in Magglingen vor Hoffmann gewann, gehört dabei in einem starken Feld zum erweiterten Kreis der Kandidatinnen auf einen Podestplatz. Angeführt wird das Feld von Weltmeisterin Halima Nakaayi und ihrer ugandischen Landsfrau Winnie Nanyondo, die Kenianerin Emily Tuei und die Britin Adelle Tracey komplettierten die Liste der Favoritinnen. Mit Delia Sclabas, die zuletzt in Karlsruhe ihren 1.500m-Lauf nicht beenden konnte, ist eine dritte Schweizerin dabei.
In der zweiten Lauf-Entscheidung mit internationalem Starterfeld trifft der in diesem Winter sehr erfolgreiche Crossläufer Tadese Worku aus Äthiopien im 3.000m-Lauf unter anderem auf den Marokkaner Soufiyan Bouquantar und den Kenianer Davis Kiplangat. Die besten Europäer im Feld sind Elzan Bibic, der direkt vom Gugl Meeting Indoor angeflogen kommen soll, und der Niederländer Mike Foppen.
Hallen-Meeting in Metz