„Klasse statt Masse“ beim Gugl Meeting Indoor

© ÖLV / Benedik

Am Samstagabend mit Start des Hauptprogramms um 18:30 Uhr geht mit dem Hallen-Meeting auf der Linzer Gugl das heimische Saisonhighlight in der Wintersaison der Leichtathletik über die Bühne. Höhepunkt des Abends ist ein Dreikampf mit Lokalmatadorin und Siebenkampf-WM-Medaillengewinnerin Verena Preiner (Union Ebensee), die Lauffans kommen dank des 3.000m-Laufs mit Andreas Vojta (team2012.at) auf ihre Kosten. Nach dem Motto „Klasse statt Masse“ bietet der Veranstalter den Zuschauern ein neuartiges Konzept. Dank eines reduzierten Programms finden keine Wettkämpfe parallel statt, was bedeutet, dass die Zuschauer jede einzelne Leistung direkt beobachten können. Dafür reduzierte das Gugl Meeting Indoor sein Teilnehmerfeld auf die Hälfte, 60 Athletinnen und Athleten werden am Samstag in Linz an den Start gehen. Das Hauptprogramm wurde im Vergleich zum Vorjahr von drei auf zwei Stunden verkürzt.
 
RunAustria-Tipp: ORF Sport Plus zeigt am Montag, 10. Februar in der Primetime ab 20:15 Uhr in einer zweistündigen Sendung alle Highlights des Gugl Meeting Indoor 2020.
 

Andreas Vojta beim Gugl Meeting Indoor 2019. © ÖLV / Benedik
 

Vojta fordert Bibic

Andreas Vojta kommt in guter Verfassung zum Gugl Meeting Indoor, schließlich eröffnete er seine Hallen-Saison am vergangenen Wochenende beim Vienna Indoor Track & Field so gut wie schon lange nicht mehr – 3:40,38 Minuten im 1.500m-Lauf (siehe RunAustria-Bericht). Diese Leistung und das offensichtlich gelungene Saisonvorbereitungs-Trainingslager in Monte Gordo lassen daher einiges für das Rennen über Vojtas angestammte Hallen-Distanz in Linz hoffen. Mit einer noch besseren Form in die oberösterreichische Hauptstadt kommt Elzan Bibic, der in Karlsruhe einen serbischen Hallen-Rekord gelaufen ist und erst am gestrigen Mittwoch seine gute Form mit einem serbischen Hallen-Rekord im 1.500m-Lauf in Ostrava nachgewiesen hat. Der 21-Jährige hat als Sieger des Silvesterlaufs in Peuerbach überdies beste Erinnerungen an Oberösterreich und gilt als Favorit.
Mit Paul Scheucher (SVS Leichtathletik), Markus Harting (Kolland Topsport Gaal) und Tempomacher Tobias Rattinger (LAC Amateure Steyr) stehen drei weitere Österreicher im großen Starterfeld der einzigen Laufentscheidung in Linz. In jedem der insgesamt sieben Wettkämpfe sind starke österreichische Leichtathletinnen und Leichtathleten gemeldet.
 
 
Gugl Meeting Indoor