Nike hat interne Untersuchungen zu NOP abgeschlossen

Nike hat nach den Aufsehen erregenden Anschuldigungen der Misshandlung von Mary Cain im ehemaligen Nike Oregon Project unter Chefcoach Alberto Salazar (siehe RunAustria-Blog) die internen Untersuchungen abgeschlossen. Wie die Website „womensrunning.com“ berichtet, sollen die Ergebnisse dieser Ermittlungen allerdings nicht veröffentlicht werden. Wie Nike gegenüber dem Medium ankündigt, will der US-Sportartikelproduzent zukünftig in die wissenschaftliche Forschung investieren, welche Auswirkungen Leistungssporttraining speziell auf den weiblichen Körper hat, verstärkt weibliche Coaches einsetzen, die Chancen junger Sportlerinnen fördern und die Strategie im Sportmarketing auf weibliche Bedürfnisse anpassen. Außerdem will man mit einer externen Hotline zusammenarbeiten, die im Problemfall ein offenes Ohr für Sportlerinnen hat.
Mary Cain kann der internen Nike-Untersuchung nichts abgewinnen und kooperierte auch nicht. „Nike untersuchte Nike, teilweise haben Personen sich selbst untersucht. Da gab es keine wirkliche Transparenz“, bemängelte die 23-Jährige gegenüber „Woman’s Running“.