Weltmeister Bosse für WM nominiert

Der Französische Leichtathletik Verband (FFA) hat seine drei Weltmeister von London 2017 für die Welttitelkämpfe vom 27. September bis 6. Oktober in Doha nominiert. Darunter befindet sich auch der überraschende Champion im 800m-Lauf, Pierre Ambroise Bosse. Der 27-Jährige ist trotz seines Erfolges in London seit fast drei Jahren nicht mehr unter 1:44 Minuten gelaufen und hat diese Saison verletzungsbedingt spät in Angriff genommen. Beim Diamond-League-Meeting in Monaco, seinem ersten Rennen in diesem Jahr, knackte er das WM-Limit, zwei Wochen später wurde er französischer Meister. Auch der amtierende Europameister im 10.000m-Lauf, Morhad Amdouni hat sein WM-Ticket in der Tasche. Der 31-Jährige wird in der kanarischen Hauptstadt allerdings den Marathon laufen. Beim Paris Marathon 2019 erzielte er eine persönliche Bestleistung von 2:09:14 Stunden.

About Author