Favoritensiege bei französischen Meisterschaften über 800m

Die Favoriten Renelle Lamote und Pierre Ambroise Bosse haben sich am vergangenen Wochenende bei den französischen Meisterschaften in Saint-Etienne die Titel in den 800m-Läufen geholt. Die EM-Silbermedaillengewinnerin von Berlin setzte sich in einer Zeit von 2:02,49 Minuten mit zwei Sekunden Vorsprung auf Justine Fedronic durch. Der amtierende Weltmeister gewann das Männer-Rennen in einer Zeit von 1:48,82 Minuten vor Gabriel Tual (1:49,13). Alexis Miellet holte sich den Titel im 1.500m-Lauf in einer Zeit von 3:43,26 Minuten, in Abwesenheit des U23-Europameisters Jimmy Gressier sicherte sich Hugo Hay den Titel über 5.000m (14:10,65). Im 3.000m-Hindernislauf musste Ex-Europameister Yohan Kowal in 8:36,91 Minuten Djilali Bedrani (8:34,00) den Vortritt lassen. Die weiteren Titel in den Laufentscheidungen der Frauen sicherten sich Elodie Normand (1.500m, 4:22,68), Liv Westphal (5.000m, 15:55,58) und Emma Oudiou (3.000m-Hindenrislauf, 9:51,80), wobei sich Favoritin Ophélie Claude-Boxberger mit Position vier zufrieden geben musste.