Frankfurt als Sprungbrett für Tokio für Katharina Steinruck, ehemals Heinig

Zum dritten Mal in Folge wird Katharina Steinruck, besser bekannt unter ihrem Mädchennamen Heinig, am 27. Oktober den Mainova Frankfurt Marathon bestreiten. Beim Klassiker in der Main-Metropole will die 29-Jährige das Limit für die Olympia-Teilnahme 2020 in Tokio, welches bei einer Zeit von 2:29:30 Stunden liegt, angreifen. In den letzten beiden Jahren landete sie jeweils in diesem Bereich. Eine Top-Fünf-Platzierung ist ebenfalls einen Olympia-Startplatz Wert, da der Frankfurt Marathon das Golden Label der IAAF hat.
„Wir freuen uns natürlich sehr, dass sich Katharina erneut für den Mainova Frankfurt Marathon entschieden hat und werden ihr bestmögliche Voraussetzungen bieten. Mit ihr können sich viele Frankfurterinnen und Frankfurter identifizieren, sie lebt und arbeitet hier in der Stadt“, sagt Rennleiter Jo Schindler. Steinruck ist die erste Verpflichtung für die Elitefelder 2019, die der Frankfurt Marathon bekannt gegeben hat.
Mainova Frankfurt Marathon