Trost gewinnt in Rehlingen – Favoritensieg für Jeruto

Deutschlands beste 800m-Läuferin des bisherigen Jahres hat beim 55. Internationalen Pfingstsportfest in Rehlingen einen weiteren Sieg gefeiert. Sie gewann den 800m-Lauf in einer neuen persönlichen Bestleistung von 2:00,74 Minuten vor der Italienerin Eleonora Vandi (2:00,88) und Liga Velvere aus Lettland (2:01,12). Im 3.000m-Hindernislauf feierte die Kenianerin Norah Jeruto, die im vergangenen Jahr in Brüssel unter neun Minuten gelaufen ist, einen Favoritensieg in einer Zeit von 9:12,99 Minuten vor ihrer kenianischen Landsfrau Daisy Jepkemei (9:15,03). Beste Europäerin war die drittplatzierte Marusa Mismas aus Slowenien mit Respektabstand (9:33,80). Elena Burkard kam nur auf Rang zehn ins Ziel und verpasste in 9:43,99 Minuten eine Top-Zeit. Der Sieg im 1.500m-Lauf ging an die Äthiopierin Tigist Ketema, die in einer Zeit von 4:05,76 Minuten Mary Kuria aus Kenia (4:06,48) und Elisa Vanderelst (4:09,94) auf die weiteren Plätze verwies. Die junge Schweizerin Delia Sclabas kam auf Rang fünf ins Ziel und erzielte eine Zeit von 4:12,37 Minuten.
Bei den Männern konnten sich die deutschen Mittelstreckenläufer nicht wie erhofft in Szene setzten. Marc Reuther belegte im 800m-Lauf in einer Zeit von 1:47,55 Minuten den siebten Platz. Es siegte der Kenianer Collins Kipruto in schnellen 1:45,17 Minuten vor Tshite Tshepo aus Südafrika (1:45,70) und Mohamed Belbachir aus Algerien (1:45,75). Marius Probst, U23-Europameister von 2017, kam im 1.500m-Lauf in einer Zeit von 3:39,19 Minuten auf Rang sechs ins Ziel. Der Marokkaner Hicham Akankam siegte in einer Zeit von 3:37,26 Minuten knapp vor dem Tunesier Abdessalem Ayouni und dem favorisierten Kenianer Hillary Ngetich (3:37,85 Minuten), zuletzt Sieger in Prag. Abe Gashahun (7:50,70) und Birhan Melesse (7:51,41) feierten im 3.000m-Lauf einen äthiopischen Doppelsieg vor Youness Essalhi aus Marokko (7:52,01). Österreichische Läuferinnen und Läufer waren in Rehlingen keine am Start, Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA) gewann das Diskuswerfen.