Sara Hall gewinnt New York Mini 10K

© New York Road Runners

Die US-Amerikanerin Sara Hall hat den ältesten Frauenlauf der Welt, den New York Mini 10K im New Yorker Central Park in einer Zeit von 32:27 Minuten gewonnen. Die Marathon-Spezialistin setzte sich bei besten äußeren Bedingungen erst rund 100 Meter vor dem Ziel entscheidend gegen Titelverteidigerin Stephanie Bruce durch und feierte den 14. US-amerikanischen Sieg bei der 18. Auflage dieses Events. In den letzten Jahren hatte der Veranstalter, die New York Road Runners, stets ausgewählte Eliteläuferinnen verpflichtet – in diesem Jahr bestand der spitzensportliche Reiz der Veranstaltung in der Austragung der US-amerikanischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf. „Es waren wirklich die besten 10km-Läuferinnen des Landes hier. Daher ist der Sieg enorm viel Wert“, sagte Hall.
 

© New York Road Runners
Sieg vor Bruce und Kipyego

Sechs Läuferinnen passierten die Zwischenzeit bei Kilometer fünf in einer Zeit von 16:12 Minuten, was für ein ausgeglichenes Tempo über die gesamte Distanz sorgte. Das Sextett war auch nach acht Kilometern noch vereint, als sich die Spreu vom Weizen zu trennen begann. Das beste Ende hatte Hall für sich, die damit nach diversen nationalen Titeln über andere Distanzen, darunter der Marathon, erstmals auch den US-Titel über zehn Kilometer holte. Halls Trainingspartnerin Stephanie Bruce, die einen WM-Start über 10.000m in Doha anstrebt, gewann mit fünf Sekunden Verspätung die Silbermedaille. Das Stockerl komplettierte die gebürtige Kenianerin Sally Kipyego (32:35).
Für Aliphine Tuliamuk, die den dritten Titel über diese Distanz anstrebte, endete das Rennen mit einem enttäuschenden siebten Platz. Nicht besser lief es für Jordan Hasay, die Marathon-Spezialistin landete in einer Zeit von 34:25 Minuten auf dem 20. Platz. Knapp 9.000 Läuferinnen nahmen beim ältesten Frauenlauf der Welt teil.
 

Ergebnisse New York Mini 10K 2019

1. Sara Hall (USA) 32:27 Minuten
2. Stephanie Bruce (USA) 32:32 Minuten
3. Sally Kipyego (USA) 32:35 Minuten
4. Emma Bates (USA) 32:41 Minuten
5. Laura Thweatt (USA) 32:43 Minuten
6. Rachel Schneider (USA) 32:47 Minuten
7. Aliphine Tuliamuk (USA) 32:52 Minuten
8. Jessica Toni (USA) 32:56 Minuten
9. Katy Hermann (USA) 33:05 Minuten
10. Carrie Dimoff (USA) 33:09 Minuten

20. Jordan Hasay (USA) 34:25 Minuten
 
 
New York Road Runners