Jonathan Albon und Blandine L'Hirondel Trailrunning-Weltmeister

Der Brite Jonathan Albon und die Französin Blandine L’Hirondel haben sich die Goldmedaille bei den Trailrunning-Weltmeisterschaften im portugiesischen Miranda do Corvo geholt. Albon übernahm die Führung am höchsten Punkt der 44 Kilometer langen Strecke mit einer Höhendifferenz von 2.200 Metern und verwies in einer Zeit von 3:35:35 Stunden den Franzosen Julien Rancon (2:37:48) und den Schweizer Christian Mathys (2:40:25), der in der ersten Rennphase geführt hatte, auf die weiteren Medaillenplätze. Mathys setzte sich im Kampf um Bronze knapp gegen den Italiener Francesco Puppi durch, der zehn Sekunden später über die Ziellinie folgte. L’Hirondel kam nach 4:06:18 Stunden ins Ziel und hatte über acht Minuten Vorsprung auf die Neuseeländerin Ruth Croft. Dritte wurde Shelia Aviles aus Spanien.