Last-Minute-Verpflichtung Top-Favorit beim Salzburg Marathon

© VCM / Leo Hagen

Dem Salzburg Marathon ist eine namhafte Last-Minute-Verpflichtung für das Elitefeld im Marathon der Männer gelungen. Der Kenianer Victor Kipchirchir geht als Top-Favorit auf den Sieg am Sonntag. Der 31-Jährige hat 2016 mit seinem Sieg beim Valencia Marathon in einer persönlichen Bestleistung von 2:07:39 Stunden einen großartigen Erfolg gefeiert und lief auch 2017 in Seoul und Valencia schnelle Marathons. Vor sechs Wochen startete Kipchirchir beim Vienna City Marathon, lief bis zu Beginn der zweiten Hälfte in der Spitzengruppe und musste kurz nach Kilometer 30 aussteigen. Mit seinem Start beim Salzburg Marathon erhält er eine zweite Chance in diesem Frühjahr, seine Trainingsleistungen in ein Marathon-Resultat umzumünzen.
 

© VCM / Leo Hagen
Rennen auf neuen Streckenrekord ausgelegt

„Victor ist natürlich der schnellste Marathonläufer, der je in Salzburg gelaufen ist. Es ist ein Glücksfall für uns, dass er nach einer Gelegenheit für einen zweiten Marathonstart in diesem Frühjahr gesucht hat. Seine Teilnahme erhöht die Chancen auf einen neuen Streckenrekord am Sonntag“, freut sich Veranstalter Johannes Langer. Die Rennstrategie am Sonntag wird in Absprache mit allen kenianischen Läufern auf eine Endzeit von 2:13 Stunden ausgerichtet, womit der Streckenrekord von Eliud Kiplagat aus dem Jahr 2013 (2:14:16 Stunden) in Reichweite geraten soll.
 
 
Salzburg Marathon