Sisson drittschnellste Amerikanerin im 10.000m-Lauf

Emily Sisson ist vier Wochen vor ihrem Start beim London Marathon in guter Verfassung. Das demonstrierte sie am Freitagabend bei einem traditionsreichen 10.000m-Lauf in Palo Alto in Kalifornien. In einer Zeit von 30:49,57 Minuten gewann sie nicht nur das Rennen vor Molly Huddle (30:58,46), sondern bugsierte sich hinter Huddle und Shalane Flanagan auf Rang drei der ewigen US-Bestenliste. Bei den Männern siegte Conner Mantz in einer Zeit von 28:18,18 Minuten vor Clayton Young und dem Kenianer Gilbert Kigen.