Streckenrekorde für Ngeno und Matanga in Safi

Der Kenianer Bernard Ngeno und Failuna Matanga aus Tansania haben beim Safi Halbmarathon in Marokko neue Streckenrekorde aufgestellt. Ngeno, der als klarer Favorit ins Rennen gegangen war, siegte in einer Zeit von 1:01:06 Stunden vor dem Äthiopier Gizachew Negasa (1:01:33) und Edwin Koech aus Kenia (1:01:41). Die Lokalmatadoren Othmane El Goumri (1:01:41) und Mustapha El Aziz (1:01:50) mussten sich mit den Rängen vier und fünf zufrieden geben. Matanga gewann in einer Zeit von 1:10:50 Stunden knapp vor den Äthiopierinnen Asnakesh Awoke (1:10:57) und Hiwot Ayalew (1:11:01), 2016 Olympia-Siebte in ihrer ehemaligen Spezialdisziplin, dem 3.000m-Hindernislauf. Schnellste Marokkanerin war die viertplatzierte Sanaek Achahbar (1:12:29).