Amlosom und Tanui Favoriten bei Napoli City Halbmarathon

© Napoli City Halbmarathon / Giancarlo Colombo

Die Spitzengruppe der Männer im Jahr 2018. © Napoli City Halbmarathon / Giancarlo Colombo
Seit einigen Jahren ist Carlo Capalbo, Gründer der RunCzech Running League und Präsident der Straßenlaufkommission des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF), verantwortlich für die Organisation des Napoli City Halbmarathon, der den Anspruch formuliert, sich zu den schnellsten Halbmarathonläufen in Europa in der Wintermonaten zu entwickeln. Die optimalen Connections zum Pool der RunCzech-Topläufer ist dabei recht hilfreich. Das Starterfeld des diesjährigen Napoli City Halbmarathon am kommenden Sonntag ist das wohl stärkste in der zwölfjährigen Geschichte des Events.
 

Last-Minute-Einkauf als Favorit

Klarer Favorit im Männer-Rennen ist der Eritreer Nguse Amlosom, dessen Verpflichtung der Veranstalter erst kurzfristig bekannt gab. Der Halbmarathon-WM-Fünfte von Kopenhagen 2014 hat bereits zweimal die Marke einer Stunde unterboten und stand beim hochkarätigen Ras Al Khaimah Halbmarathon zweimal am Stockerl. Seine größten Konkurrenten sind drei Kenianer mit Bestleistungen unter 1:01 Stunden: Josphat Kiptis, Sieger des Olmütz Halbmarathons 2015, Moses Kemei, Fünfter des Halbmarathons Rom-Ostia und Sieger des Udine Halbmarathon im vergangenen Jahr, und Ishmael Kalale. Neben den Italienern Yassine Rachik, Bronzemedaillengewinner im EM-Marathon von Berlin, und Stefano La Rosa, Fünfter im vergangenen Jahr, ist mit David Nilsson ein weiterer interessanter europäischer Läufer dabei. Der Schwede markierte im Spätherbst 2018 in Japan einen mittlerweile deutlich verbesserten schwedischen Kurzzeit-Landesrekord von 1:02:09 Stunden.
 

Angela Tanui klare Favoritin

Das Rennen der Frauen wird angeführt von Angela Tanui, Fünftplatzierte beim Vienna City Marathon 2017. Die 26-jährige Kenianerin gewann im Vorjahr den Venedig Marathon und belegte Rang zwei beim Halbmarathon Rom-Ostia im Jahr 2016. Sie soll den Streckenrekord von Vorjahressiegerin Eshete Shitaye (1:08:38 Stunden) angreifen. Stärkste europäische Läuferinnen sind Olga Kotovska und Darya Mykhaylova aus der Ukraine sowie die Italienerinnen Giovanna Epis und Catherine Bertone, die im Alter von 46 Jahren noch eine beeindruckende Leistungsfähigkeit hat. Ihr gehört der Weltrekord der Altersklasse W45 im Marathon.
Für die verschiedenen Bewerbe haben sich fast 9.000 Läuferinnen und Läufer angemeldet.
 
 
Napoli City Halbmarathon