Schnelle Zeiten zweier international nicht startberechtigter Athleten

Das Hallen-Meeting für russische Leichtathleten in Moskau hat zwei beachtliche Leistungen auf den Mittelstrecken gebracht. Der 26-jährige Vladimir Kinitin verbesserte den russischen Indoor-Meilenrekord um satte drei Sekunden und schraubte ihn auf eine Zeit von 3:54,77 Minuten. Im 800m-Lauf der Frauen erzielte Aleksandra Gulyayeva in einer Zeit von 1:59,37 Minuten die zweitschnellste Zeit des Jahres, Yekaterina Poistogova folgte knapp drei Sekunden später und setzte sich auf Rang drei der aktuellen Weltjahresbestenliste. Sowohl Kinitin als auch die beiden 800m-Läuferinnen sind aktuell international nicht startberechtigt und haben in der Vergangenheit Dopingsperren abgesessen.