Karriereende für Abeba Aregawi

Die aus Äthiopien stammende und seit 2103 für Schweden startende Mittelstreckenläuferin Abeba Aregawi hat im Alter von nur 28 Jahren ihre Karriere beendet. Das gab die schwedische Nationaltrainerin Karin Torneklint bekannt, nachdem die Athletin beantragt hat, aus dem schwedischen Anti-Doping-System genommen zu werden. Die Weltmeisterin von Moskau im 1.500m-Lauf hat bereits seit drei Jahren keine Wettkämpfe bestritten, zwischendurch auch aufgrund einer Dopingsperre wegen eines Meldonium-Vergehens. Die von ihrem ehemaligen schwedischen Ehemann getrennt lebende Aregawi hat ihren Lebensmittelpunkt längst wieder in ihr Heimatland verlegt und dort eine Familie gegründet.