Team Europa mit Konstanze Klosterhalfen in Ostrava

Konstanze Klosterhalfen steht im Aufgebot des Europäischen Leichtathletik-Verbandes für den IAAF Continental Cup am 8. und 9. September im tschechischen Ostrava. Die junge Deutsche tritt im 3.000m-Lauf der Frauen gemeinsam mit der holländischen 5.000m-Europameisterin Sifan Hassan an. European Athletics orientierte sich bei der Auswahl der Athletinnen und Athleten großteils an den Ergebnissen der Europameisterschaften von Berlin und der Startbereitschaft der eingeladenen Sportlerinnen und Sportler.
Die weiteren europäischen Läuferinnen und Läufer sind: Nataliya Pryshchepa (Ukraine) und Anna Sabat (Polen) sowie Andreas Kramer (Schweden) und Michal Rozmys (Polen) in den 800m-Läufen, Sofia Ennaoui (Polen) und Simona Vrzalova (Tschechische Republik) sowie Europameister und Teenie-Star Jakob Ingebrigtsen (Norwegen) und Marcin Lewandowski (Polen) in den 1.500m-Läufen, 10.000m-Europameister Morhad Amdouni (Frankreich) und Henrik Ingebrigtsen (Norwegen) im 3.000m-Lauf der Männer und Anna Emilie Möller (Dänemark) und Ophélie Claude-Boxberger (Frankreich) sowie Fernando Carro (Spanien) und Yohanes Chiappinelli (Italien) in den 3.000m-Hindernisläufen.
Weniger prominent besetzt ist das Team aus Asien und Ozeanien. Die stärksten Läufer im Aufgebot sind Birhanu Balew aus dem Bahrain, Stewart McSweyn aus Australien (beide 3.000m) sowie Balews Landsfrau Winfried Yavi (3.000m-Hindernislauf) und McSweyns Landsfrau Linden Hall (1.500m).