René auf Reisen online: Ein großes Spektakel

© SIP / René van Zee

Die Leichtathletik-Fans in Europa erwartet ein großes Spektakel! 1.572 Leichtathletinnen und Leichtathleten vom gesamten Kontinent sind in die deutsche Hauptstadt gereist, um an den 24. Leichtathletik-Europameisterschaften teilzunehmen. In perfekter Kooperation zwischen dem deutschen Organisationsteam und dem Europäischen Leichtathletik-Verband (European Athletics) erwartet sie eine große Bühne. Knapp 3.000 freiwillige Helfer werden dafür sorgen, dass organisatorisch alles glatt läuft. 42 der 48 Bewerbe werden im Olympiastadion vor rund 50.000 Zuschauern pro Abendsession durchgeführt. Ich kehre mit sehr positiven Erinnerungen zurück ins Stadion – vor neun Jahren fanden hier enorm stimmungsvolle Weltmeisterschaften statt. In der Zwischenzeit war ich jährlicher Gast beim Berlin Marathon im September.
 
René auf Reisen online: Alle Beiträge
 

© SIP / René van Zee
Eine Meile mitten in Berlin

Die Marathonläufe und Geherbewerbe gehen im Zentrum der Stadt über die Bühne. Start- und Ziel befindet sich am zweiten Schauplatz dieser Europameisterschaften, der „Europäischen Meile“ am Breitscheitplatz. Dort findet am Montag die Qualifikation zum Kugelstoß-Finale der Männer statt, außerdem alle Siegerehrungen. Eine fantastische Idee! 100.000 Besucherinnen und Besucher erwartet der Veranstalter mit diesem innovativen Konzept, das der Berliner Bevölkerung die Sportart Leichtathletik täglich nahe bringen soll.
 

Schweiß harter Arbeit

Ich bin einer von 788 Pressevertreter, die direkt aus Berlin berichten. Eines unserer Lieblingsthemen, bevor das Wettkampfprogramm startet, ist das Wetter. Wie überall in Europa ist es auch in Berlin fürchterlich heiß, der Schweiß rinnt in Strömen. Die aktuelle Wetterlage, die in den nächsten Tagen unverändert bleiben soll, treibt den Sportlern den Schweiß bereits auf die Stirn, bevor sie unter diesen Bedingungen in ihren Wettkampf starten dürfen. Oder müssen. Vor allen Dingen die Geherinnen und Geher werden sich mit einem Beschwerdebrief an den Wettergott wenden, finden doch am morgigen Dienstag die 50km-Bewerbe statt. Wolkenloser Himmel, bereits am Vormittag sollen die Temperaturen die 30°-Marke überschreiten, es gibt eine Wettervorwarnung wegen der Hitze – was für eine denkwürdige EM-Premiere für das 50km-Gehen der Frauen!
Übrigens: Die Marathonläuferinnen und Marathonläufer dürfen sich etwas zurücklehnen – am kommenden Wochenende soll es etwas erträglicher sein.
 
Leichtathletik-Europameisterschaften 2018 in Berlin