Zum ersten Mal in der Geschichte des Mozart-100 kam ein österreichischer Läufer als Erster ins Ziel. Florian Grasel (Laufteam Donautal) absolvierte die anspruchsvolle Ultra-Trail-Strecke mit einer Länge von 103 Kilometern in einer Zeit von 10:26:36 Stunden und war damit drei Minuten schneller als der Brite Damian Hall. Titelverteidiger Alexander Rabensteiner aus Südtirol wurde in diesem Jahr Dritter. Bei den Frauen gewann Martina Trimmel (Union St. Pölten) in einer Zeit von 11:57:50 Stunden vor der Britin und Veronika Limberger (LC Waldviertel).
Die Siege über die Marathon-Distanz feierten Jürgen Stefke aus Deutschland und Veronika Ecker (Lauftreff Weißkirchen) in 3:56:44 bzw. 4:53:04 Stunden. Über alle Bewerbe verzeichnete das Event 1.300 Anmeldungen aus 60 Nationen.