Tesfaye verpasst EM-Limit in Pfungstadt

Homiyu Tesfaye hat das EM-Limit im 1.500m-Lauf im Rahmen der Pfungstädter Laufgala in der Nähe seiner Wahlheimat Frankfurt knapp verpasst. Der gebürtige Äthiopier gewann zwar das Rennen in einer Zeit von 3:38,94 Minuten, blieb damit jedoch knapp eine Sekunde über der vom DLV geforderten Norm. Marvin Heinrich und Felix Rüger komplettierten das Podest, Florian Orth wurde nur Siebter. Im 800m-Lauf entschied Marc Reuther (1:47,33 Minuten) das Duell mit Christoph Kessler (1:47,64 Minuten) für sich, Henco Uys aus Südafrika wurde Dritter. Schnellster 3.000m-Läufer war Jan Lukas Becker in 8:33,68 Minuten.
Bei den Frauen gewann Rebekka Ackers den 800m-Lauf in 2:04,63 Minuten deutlich vor Vera Hoffmann und Alina Schönherr. Thurid Gers gewann über 1.500m vor Marie Burchard und Lisa Tertsch in einer Siegerzeit von 4:23,04 Minuten. Über 3.000m war Sarah Peerik aus den Niederlanden in 9:43,81 Minuten klar die Schnellste.