Streckenrekord bei Riga Marathon

Beim Riga Marathon am vergangenen Sonntag sind beide Streckenrekorde gefallen. Der Äthiopier Ayana Tsedat unterbot die bisherige Rekordzeit in der lettischen Hauptstadt des Kenianers Dominic Kangor in einer Zeit von 2:11:00 Stunden um 45 Sekunden. Der Sieger verwies die Kenianer Silas Too und Joseph Munyoki auf die weiteren Plätze. Bei den Frauen blieb die klare Favoritin Georgina Rono in einer Zeit von 2:28:22 Stunden auf die Sekunde genau drei Minuten unter dem Streckenrekord von Vorjahressiegerin Bekelech Daba. Einen Tag nach ihrem 38. Geburtstag verwies die ehemalige Siegerin des Hamburg Marathon Tigist Teshome aus Äthiopien und Pauline Kahenya aus Kenia auf die weiteren Plätze. Beachtliche 37.645 angemeldete Läuferinnen und Läufer sorgten – alle Bewerbe summiert – für einen neuen Teilnehmerrekord bei der wichtigsten Lauf-Veranstaltung des mittelbaltischen Staates.