Morwabe läuft Streckenrekord in Kopenhagen

Der Kenianer William Morwabe hat den Kopenhagen Marathon 2018 gewonnen und dabei einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Morwabe blieb in einer Siegerzeit von 2:11:15 Stunden 55 Sekunden unter der alten Rekordmarke. Besonders auffallend: Der Kenianer lief einen deutlichen Negativ-Split, nachdem die Spitzengruppe den Halbmarathon in 1:06:14 Stunden passiert hatte. Der äthiopische Favorit Abraham Girma hielt bis Kilometer 35 mit und finishte 14 Sekunden später. Paul Chege aus Kenia komplettierte das Podest. Bei den Frauen siegte Shahso Insermu aus Äthiopien in 2:32:17 Stunden vor Betty Chepleting aus Kenia und Tesfanesh Merga aus Äthiopien.