IAAF feiert Global Running Day mit Meilenrennen

© Global Running Day / Twitter

Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) feiert den Global Running Day am 6. Juni mit einer Serie von 24 Meilenrennen weltweit. Unter dem Titel „IAAF Run 24:1“ werden Laufbegeisterte an 24 Standorten in 23 verschiedenen Ländern eine Straßenmeile absolvieren. „Dieser Tag ist der größte Feiertag des Laufens im Jahr. Wir möchten, dass so viele Menschen wie möglich an diesem Tag die Laufschuhe schnüren und auf die Strecke gehen“, betont IAAF-Präsident Sebastian Coe, der aus seiner Begeisterung für den Laufsport nie einen Hehl gemacht hat.
 

© Global Running Day / Twitter
24 Städte

Beginnen wird die weltweite Laufreise am 6. Juni in der neuseeländischen Stadt Auckland. Über Sydney, Tokio, Peking, Bangkok, Neu Delhi, Ramallah (Palästina), Minsk, Berlin, London, Nizza, Addis Abeba, Praia (Kapverdische Inseln), Johannesburg, Abidjan, Rabat, Santo Domingo, Sao Paolo, Buenos Aires, Lima, Toronto, Mexiko City und Los Angeles fällt in der westkanadischen Stadt Vancouver der letzte Startschuss des Tages. „Laufen ist für jeden zugänglich. Es macht Spaß und ist in einem Wettbewerb verpackt. Laufen kann sozial sein oder eine Ruheoase. Es stärkt, macht fit und ist wichtig für die Gesundheit. Laufen ist die Mutter aller Sportarten“, schwärmt Coe.
Die Läufe starten nicht parallel, aber jeweils um 17 Uhr Ortszeit, um ein „simultanes“ Zelebrieren des Laufsports zu ermöglichen.
 
IAAF Run 24:1