Kenias Stars fehlen bei Commonwealth Games – Rudisha unsicher

Die Teilnahme von Superstar David Rudisha an den Commonwealth Games 2018 im April in Gold Coast ist fraglich. Der zweifache Olympiasieger und Weltmeister befindet sich nach wie vor im Wiederaufbau nach seiner Fußverletzung, die einen WM-Start in London 2017 verhindert hatte.
Definitiv fehlen werden die Goldmedaillengewinner von 2014, Mercy Cherono (5.000)m, James Magut (1.500m) und Flomena Cheyech (Marathon) ebenso wie Olympiasiegerin und Weltmeisterin Faith Kipyegon (1.500m), Weltmeisterin Hellen Obiri (5.000m), Caleb Ndiku (5.000m) und Joyce Chepkirui (10.000m). Sie haben angekündigt, nicht an den Vorausscheidungen in Nairobi teilnehmen zu wollen.