Schweizer Laufszene zieht positive Bilanz

443.452 Finisherinnen und Finisher verzeichneten die 100 größten Laufveranstaltungen der Schweiz im vergangenen Jahr und erzielten damit ein Plus von 4,2% gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2016. Dies berichten die German Road Races auf ihrer Website. Größte Laufevents waren die Escalade Genève (44,152 Finisher, +10,9%) und der GP von Bern (30.265 Finisher, +3,8%). Von den Top-12 der Läufe erzielten nur fünf Events keinen Teilnehmeranstieg.
Die größten Einbußen musste interessanterweise der Schweizer Frauenlauf (-16,5%) entgegen nehmen, obwohl es hauptsächlich die Frauen sind, die die positive Entwicklung verantworten. Dss größte Plus verzeichnete der Genf Marathon mit +26,5%. Bei den zehn größten Schweizer Laufevents nahmen 2017 mehr als doppelt so viele Läufer teil wie noch zu Beginn des Jahrhunderts.