Molla gewinnt Halbmarathon in Marokko

Der Äthiopier Getaneh Molla, der heuer beim Cross Internacional Atapuerca mit einem Sensationssieg für Aufsehen gesorgt hat, hat den Safi International Halbmarathon in Marokko gewonnen. In einer Zeit von 1:03:01 Stunden setzte er sich mit zwei Sekunden Vorsprung auf El Hassan El Abbassi aus dem Bahrain und mit sieben Sekunden Vorsprung auf den Kenianer Josphat Kipchirchir durch. Bei den Damen erlebte Marathon-Weltmeisterin Rose Chelimo mit Rang vier eine herbe Enttäuschung. Meseret Tola aus Äthiopien gewann ein hautenges Rennen in einer Zeit von 1:13:27 Stunden vor Dalilah Gosa aus dem Bahrain und Celestine Chepchirchir aus Kenia.