Nächster Sieg für Alice Aprot auf spanischem Boden

Eine Woche nach ihrem Sieg in Soria hat die Kenianerin Alice Aprot auch den Crosslauf in Alcobendas gewonnen. In einer Zeit von 27:20 Minuten setzte sie sich auf der acht Kilometer langen Strecke deutlich vor den Spanierinnen Trihas Gebre und Ana Lozano durch. Das Rennen der Herren gewann der erst 19 Jahre alte Eritreer Alex Kifle. Auf der zehn Kilometer langen Strecke setzte sich der Youngster in einer Zeit von 29:22 Minuten mit einem deutlichen Vorsprung von 35 Sekunden auf Timothy Toroitich aus Uganda durch. Im Kampf um Platz drei überflügelte Lokalmatador Adel Mechaal den Crosslauf-WM-Siebten Vincent Rono aus Kenia.