Kimeli und Tola triumphieren bei Würzburger Residenzlauf

Bernard Kimeli, jener Kenianer, der am Oster-Wochenende beim Paderborner Osterlauf für einen sensationellen Streckenrekord im 10km-Lauf erzielt hat, hat seinen nächsten Sieg auf deutschem Boden eingefahren. Beim Würzburger Residenzlauf siegte er, ebenfalls über die Distanz von 10 Kilometern, in einer Zeit von 28:14 Minuten. Mit riesigem Abstand folgten seine Landsleute Emmanuel Kiprono und Bernard Kipkemoi.
Bei den Damen siegte Marathonläuferin Fate Tola in einer Zeit von 32:47 Minuten mit einem Vorsprung von über einer Minute auf Eunice Kioko aus Kenia und Helen Bekele aus Äthiopien.

About Author