IAAF war Opfer von Hackerangriff

Der Leichtathletik-Weltverband (IAAF) hat am Montag in einer Aussendung bestätigt, Opfer eines Hackerangriffs der berüchtigten russischen Hackergruppe „Fancy Bears“ gewesen zu sein. Dabei wurden Informationen über den Medikamentengebrauch diverser Leichtathleten (TUE) erbeutet. Die IAAF hat sich bei den betroffenen Sportlern bereits entschuldigt.