Russischer Dopingarzt lebenslang gesperrt

Mit dem heutigen Urteilsspruch hat der Oberste Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne die lebenslange Sperre des russischen Arztes Sergey Portugalov bestätigt. Die Richter sahen es erwiesen an, dass Portugalov die Anti-Doping-Regeln des Leichtathletik-Weltverbandes missachtet hat.

Portugalov wurde erstmals in der TV-Dokumentation „Geheimsache Doping – Wie Russland seine Sieger macht“ schwer belastet. Die Verdachtsmomente gegen ihn erhärteten sich während der WADA-Ermittlungen in Russland.

About Author