Spannung vor Abschluss der IAAF World Indoor Tour

Das letzte Meeting der fünfteiligen IAAF World Indoor Tour in Birmingham verspricht am morgigen Samstag besonders in den Laufdisziplinen große Spannung. Großbritanniens neue Mittelstrecken-Heldin Laura Muir nimmt dabei den Weltrekord von Maria Mutola über 1.000m in Angriff (2:30,94 Minuten, gelaufen in Stockholm im Februar 1999). Mo Farah, der zweite Garant für ein volles Haus, führt den 5.000m-Lauf an, in dem wohl sein starker Landsmann Andrew Butchart der größte Herausforderer ist.
Hochinteressant dürfte auch der 3.000m-Lauf der Damen werden, wo Sifan Hassan, Hellen Obiri und Shannon Rowbury an der Startlinie stehen. Während im 1.500m-Lauf nach der kurzfristigen Absage Silas Kiplagats noch die Kenianer Bethwel Birken und Vincent Kibet um den Gesamtsieg kämpfen, steht Joanna Jozwick im 800m-Lauf längst als Gesamtsiegerin fest. Auch in Birmingham ist sie die große Favoritin auf den Sieg.