Kipchoge verzichtet auf London Marathon 2017

Gestern hat der London Marathon seine vorläufige Startliste für das Elitefeld der Herren bekannt gegeben (siehe RunAustria-Bericht). Ein Name fehlt darauf: Eliud Kipchoge. Der Vorjahressieger und Olympische Goldmedaillengewinner bekräftigte in kenianischen Medien, dass er zu Gunsten des Nike-Projekts auf einen Start in der britischen Hauptstadt verzichtet. Der US-amerikanische Sportartikelhersteller und Sponsor des Kenianers plant für den kommenden Frühling den Versuch eines auf dem Reißbrett designten Rennens für einen Marathonlauf unter zwei Stunden. Als Speerspitze soll Kipchoge das auf seine Stärken ausgerichtete Rennen vollenden.

About Author