Apfelsuppe mit Huhn

Ein ausgewogener Mix in der täglichen Ernährung hält nicht nur den Blutzuckerspiegel stabil, sondern beeinflusst auch Stimmung und Leistungsfähigkeit positiv.

Zutaten (für vier Personen):
© SIP
© Kneipp Verlag
80g Zwiebeln (kleinwürfelig geschnitten)
20g frischer Ingwer (geschält und gerieben)
2 EL Rapsöl
1 EL Currypaste
180g Hühnerbrust (in kleine Würfel geschnitten)
250ml Kokosmilch
500ml Hühnerbouillon
2 Stangen Zitronengras (längs halbiert und etwas weichgeklopft)
5 Kaffirlimettenblätter
150g Apfelmus (ungezuckert)
100g süß-säuerliche, feste Äpfel (geschält, entkernt und in mundgerechnete Stücke geschnitten)
80g Tomaten (halbiert, entkernt und kleinwürfelig geschnitten)
80g gelbe Rüben (blättrig geschnitten)
Saft von 2 Limetten
1 TL Meersalz
Erbsenschoten

Zubereitung:

In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln und ingwerpüree darin unters tändigem Rühren glasig anschwitzen. Die Currypaste und danach das Hühnerfleich zugeben und bei mittlerer Temperatur goldbraun anbraten. Mit Kokosmilch und Hühnerbouillon aufgießen, Zitronengras und Kaffirlimettenblätter zugeben, aufkochen und bei reduzierter Hitze ca. 10 Minuten weiterköcheln.
Zitronengras herausnehmen, Apfelmus, Apfelstücke, Tomatenstücke und gelbe Rüben zugeben und alles so lange kochen, bis die Apfelstücke und Rüben bissfest sind. Zum Schluss mit Limettensaft und Meersalz abschnmecken.

Anrichten:

Salzwasser aufkochen, Schoten darin kurz kochen, bis sie giftgrün erscheinen (Sie müssen aber bissfest bleiben). Schoten in eiskaltem Wasser abschrecken und in die Suppe geben. Suppe mit Apfelscheiben garnieren und servieren.
 

Dieses Rezept entstammt aus dem Buch „Brainfood – schnelle Rezepte für mehr Energie“, welches im Laufmagazin RunUp, Ausgabe Herbst 2011, präsentiert wurde. Copyright: „Brainfood – schnelle Rezepte für mehr Energie“, Autorin Patricia Essl, Kneipp-Verlag