Kitwara gewinnt Tai Pei Marathon

Exakt zwei Monate nach seinem zweiten Platz beim Amsterdam Marathon hat der Kenianer Sammy Kitwara seinen längst überfälligen, ersten Sieg bei einem internationalen Marathon gefeiert. Der 30-Jährige gewann am Wochenende den Marathon in Tai Pei, Hauptstadt der Republik China – wie der als Taiwan bekannte Inselstaat im Westpazifik offiziell heißt – in einer Zeit von 2:09:59 Stunden. Im Ziel hatte er fast vier Minuten Vorsprung auf seine Verfolger William Chebor und Johnstone Kibet. Laut der Jahresbestenliste des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF) ist dies die 150. Marathonzeit unter 2:10 Stunden, die im laufenden Kalenderjahr markiert wurde (jene auf dem nicht rekord-tauglichen Kurs des Rennes Marathon nicht eingerechnet, Anm. d. Red.).
Das Rennen der Damen gewann Mercy Kibarus aus Kenia in einer Zeit von 2:36:33 Stunden vor ihren Landsfrauen Leah Jebet und Elizabeth Chemweno.