DLV gibt Nominierungsrichtlinien für 2017 bekannt

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat seine Nominierungsrichtlinien für die kommende Saison 2017 bekannt gegeben. Bei den Normen für die Weltmeisterschaften in London orientiert sich der DLV auf den Laufdistanzen, geringe Korrekturen ausgenommen, überwiegend an den Vorgaben des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF). Einzig im 3.000m-Hindernislauf verlangt der DLV niedrige Limits und zwar 8:27 Minuten bzw. 9:39 Minuten (IAAF: 8:32 bzw. 9:42). Wie schon länger bekannt ist, liegen die Marathon-Normen des DLV bei einer Marke von 2:13 Stunden respektive 2:29:30 Stunden (IAAF: 2:19 bzw. 2:45).

About Author