Über 30.000 laufen beim Osaka Marathon

Die bereits 38 Jahre alte Yoshiko Sakamoto hat beim Marathon in der zweitgrößten Stadt Japans einen überraschenden Heimsieg gefeiert. Die erfahrene Läuferin wagte einen mutigen Alleingang und wurde in einer Endzeit von 2:36:02 Stunden mit dem Sieg belohnt. Ihre Landsfrauen Yumiko Kinoshita und Hisae Yoshimatsu folgten ihr in Abständen von jeweils rund einer Minute.
Im besser besetzten Herren-Rennen hatte der Kenianer Benjamin Ngandu in einer Zeit von 2:12:47 Stunden die Nase vorne. Die Japaner Hiroki Yamagishi und Taiga Ito sowie der in Japan lebende Mongole Ser-Od Bat-Ochir belegten die weiteren Plätze. 30.200 Aktive hatten sich für die Marathondistanz angemeldet.

About Author