Tragischer Todesfall beim Mainova Frankfurt Marathon

Beim Mainova Frankfurt Marathon ist es am Sonntag zu einem tragischen Zwischenfall gekommen. Ein Teilnehmer ist auf den letzten Kilometern der Marathonstrecke zusammengebrochen und trotz sofortiger medizinischer Notversorgung später im Krankenhaus verstorben. „Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen des Sportlers. Uns ist schmerzlich vor Augen geführt worden, wie nahe an einem strahlenden Lauftag Glück und großes Unglück beieinander liegen können“, erklärte Renndirekter Jo Schindler in einem Statement. Es ist der erste Todesfall in der 35-jährigen Geschichte des Frankfurt Marathon. Wie die Welt berichtete, soll der Teilnehmer eine Vorerkrankung am Herzen gehabt haben und hätte somit unter diesen Umständen niemals an einem Marathonlauf teilnehmen dürfen.