Afrika vor Großereignissen: Budgetloch in Uganda und Renovierung in Kenia

Ende März 2017 ist die Hauptstadt Ugandas, Kampala Ausrichter der Crosslauf-Weltmeisterschaften. Dem austragenden Leichtathletik-Verband des Landes (UAF) fehlen für die Organisation allerdings noch rund 5,1 Milliarden Ugandische Schilling (ca. 1,36 Millionen Euro). Diese hofft Verbandspräsident Dominic Otuchet von der Regierung zu erhalten.
Viel Arbeit liegt auch noch vor den Organisatoren der Leichtathletik-Jugend-Weltmeisterschaften in Nairobi kommenden Sommer. Hier ist eine technische Adaption des alten Kasarani Stadions dringlich. Die IAAF und das lokale OK wollen einen Zahn zulegen, um rechtzeitig alle Ziele zu erreichen.

About Author