Vier russische Sportler nach positiven Nachtests disqualifiziert

Im Rahmen der Nachprüfungen der Dopingproben von den Olympischen Spielen 2008 in Peking sind vier weitere russische Sportler nachträglich disqualifiziert worden. Neben der Speerwurf-Medaillengewinnerin Maria Abakumova betrifft dies auch Inga Abitova, die im 10.000m-Lauf den sechsten Platz belegt hat. In ihrer Probe wurde die unerlaubte Substanz Turinabol entdeckt.

About Author