Favoriten erreichen EM-Halbfinale im 800m-Lauf

Die Medaillenkandidaten haben sich in den Vorläufen über 800m im Rahmen der Europameisterschaften in Amsterdam keine Blöße gegeben. Pierre Ambroise Bosse und Titelverteidiger Adam Kszczot gewannen ihre Läufe jeweils, Marcin Lewandowski und Amel Tuka belegten zweite Plätze. Am schnellsten erledigte Lokalmatador Thijmen Kupers die Aufgabe mit einem feinen Front-Run zu einer Zeit von 1:46,48 Minuten lief. Dies half dem Luxemburger Charles Grethen über die Zeit ins Halbfinale, mit Musa Hajdari aus dem Kosovo ist ein weiterer Exot noch im Rennen.
Für das deutsche Team verliefen die Vorläufe unfallfrei. Sören Ludolph setzte sich hauchdünn gegen Kalle Berglund durch und belegte im dritten Vorlauf ebenso wie Benedikt Huber kurz davor den geforderten dritten Platz. Dagegen ist die EM für den Schweizer Hugo Santacruz, der im langsamsten Vorlauf den vierten Rang erzielte, bereits vorbei.