Zweieinhalb Millionen Läufer beim Global Running Day

© Global Running Day

© SIP / Johannes Langer
© SIP / Johannes Langer
Zweieinhalb Millionen Läuferinnen und Läufer aus 177 Ländern der Welt sind bei der Premiere des Global Running Day am gestrigen 1. Juni 2016 auf die Laufstrecke gegangen. Mit diesen beeindruckenden Zahlen konnte der Global Running Day ein fabelhaftes Fazit ziehen und eine großartige Botschaft verbreiten. In zahlreichen Metropolen gab es organisierte Läufe, die die Menschen zusätzlich motivierten, an der größten Laufinitiative der Welt teilzunehmen.

Laufen als großes Vergnügen

Auch zahlreiche Stars und Legenden des Laufsports absolvierten gestern ihre Laufrunde, unter anderem auch Marathon-Weltrekordhalterin Paula Radcliffe und der mehrfache Olympiasieger Haile Gebrselassie. „Laufen hat mir im Laufe der Jahre so viel Vergnügen bereitet und mich gleichzeitig so viel über mich und die anderen gelehrt. Es war mir ein großes Anliegen, die Freude am Laufsport heute mit über zwei Millionen Menschen weltweit zu teilen und gemeinsam der jungen Generation die Kameradschaft und das Vergnügen am Laufen vorzuleben“, wird Radcliffe auf der Seite des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF zitiert.

Global Running Day am 1. Juni

Das Ziel, eine Million Kinder und Jugendliche zur Teilnahme am Global Running Day zu bewegen, wurde zwar verpasst, die Zahl von über 670.000 jungen Teilnehmer beeindruckt dennoch. Ab nun soll der Global Running Day als Weiterentwicklung des 2009 von den New York Road Runners initiierten National Running Day jährlich am 1. Juni ausgerufen werden.