IOC kündigt Ausweitung der Nachtests an

Das Internationale Olympische Komitee IOC hat angekündigt, dass die Nachtests der bei den Olympischen Spielen von Peking und London entnommenen Dopingkontrollen auf alle damaligen Medaillengewinner ausgeweitet werden. Ein besonderer Fokus soll dabei auf all jene Athletinnen und Athleten gelegt werden, die planen, bei den Olympischen Spielen in Rio an den Start zu gehen. Außerdem wurde das IOC-Budget für das vorolympische Testprogramm auf 500.000 US-Dollar (447.000€) verdoppelt. Internationale Verbände und nationale Olympische Komitees sollen davon beide gleichermaßen profitieren.