Afrikanische Siege in Dakar

An den beiden Laufentscheidungen des IAAF World Challenge Meetings in Dakar nahmen ausschließlich afrikanische Läufer teil, allerdings fehlte die Weltklasse aufgrund von Verpflichtungen in der Diamond League. Den 1.500m-Lauf der Herren gewann Abdi Waiss Mouhyadin aus Dschibuti in einer Zeit von 3:36,87 Minuten vor dem Marokkaner Younes Essalhi und Collins Cheboi aus Kenia. Im 3.000m-Lauf der Damen siegte die Kenianerin Margaret Kipkemboi in einer Zeit von 8:54,79 Minuten deutlich vor ihrer Landsfrau Sandrafelis Tuei und Feyne Gudeto aus Äthiopien.