Marathon-Weltmeister siegt bei GP Bern

© swiss-image.ch / Michael Buholzer

© swiss-image.ch / Michael Buholzer
© swiss-image.ch / Michael Buholzer
Marathon-Weltmeister Ghirmay Ghebreslassie ist der Sieger des Grand Prix von Bern über die Distanz von 10 Meilen (16,09 km). Der Eritreer setzte sich in einer Zeit von 47:01 Minuten mit über einer Minute Vorsprung auf den Kenianer Bernard Metheka und seinem Landsmann Simon Tesfay, der in der Schweiz lebt, durch. Als bester Schweizer erreichte der leicht erkältete Tadesse Abraham den fünften Platz.

Strähl Zweite

Bei den Damen verpasste Lokalmatadorin Martina Strähl den Sieg um elf Sekunden und freute sich über einen starken zweiten Rang. Der Sieg ging an Charity Kiprop aus Kenia in einer Zeit von 56:53 Minuten, die Äthiopierin Deribe Alemu kam auf Position drei ins Ziel. Maja Neuenschwander belegte als drittbeste Schweizerin den siebten Platz, wurde jedoch von Magenproblemen geplagt.

Teilnehmerrekord

28.920 Läuferinnen und Läufer überquerten die Ziellinie beim traditionsreichen Rennen in der Schweizer Hauptstadt, das bereits zum 35. Mal ausgetragen wurde. Damit wurde der Finisher-Rekord aus dem Jahr 2014 um mehr als 600 Teilnehmer übertroffen.

Ergebnisse Grand Prix Bern 2016

Herren
1. Ghirmay Ghebreslassie (ERI) 47:01 Minuten
2. Bernard Matheka (KEN) 48:05 Minuten
3. Simon Tesfay (ERI) 48:12 Minuten
4. Sisay Yazew (ETH) 49:21 Minuten
5. Tadesse Abraham (SUI) 49:21 Minuten
6. Fikru Dadi (ETH) 50:18 Minuten
7. Vasyl Matvichuk (UKR) 50:44 Minuten
8. Temesgen Daba (ETH) 50:47 Minuten
9. Kadi Mesero (ETH) 50:51 Minuten
10. Mohammed Boucetta (ESP) 51:03 Minuten
Damen
1. Charity Kiprop (KEN) 56:53 Minuten
2. Martina Stähl (SUI) 57:04 Minuten
3. Deribe Alemu (ETH) 57:31 Minuten
4. Emma Quaglia (ITA) 58:24 Minuten
5. Roxana Birca (ROM) 58:51 Minuten
6. Laura Hrebec (SUI) 59:06 Minuten
7. Maja Neuenschwander (SUI) 59:40 Minuten
8. Sabine Fischer (SUI) 59:40 Minuten
9. Alemitu Bekele (SUI) 1:00:41 Stunden
10. Gabi Nyffeler (SUI) 1:01:19 Stunden
GP Bern